Artikel

Meine Arbeit für den Wahlkreis

uhd14

Das Engagement für ein lebenswertes und liebenswertes Rahlstedt stand am Anfang meiner politischen Tätigkeit. Nachdem ich 2011 im Wahlkreis 14 mit den Stadtteilen Meiendorf, Oldenfelde und Rahlstedt in die Bürgerschaft gewählt wurde, waren mir die Bürgernähe und der Besuch von Einrichtungen vor Ort besonders wichtig. Ich habe viele Schulen, Kitas und andere Einrichtungen besucht. An den Info-Ständen und in den Bürgersprechstunden haben mir viele Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen mitgeteilt, um die ich mich gekümmert habe. Unter dem Motto: „Alle reden von der teuersten Baustelle Hamburgs – die Bürgerschaftsabgeordnete Ulrike Hanneken-Deckert bietet einen Besichtigungstermin“ war es mir wichtig, Informationen über die Elbphilharmonie zu liefern. In zwei Jahren haben an den von mir angebotenen Besuchen mehr als 150 Rahlstedterinnen und Rahlstedter teilgenommen.

Zu den Aufgaben der Bürgerschaftsabgeordneten gehört es, den Haushaltsplan zu verabschieden. Die dort veranschlagten Ausgaben dienen auch dazu, die öffentliche Infrastruktur zu erhalten, zu modernisieren und auszubauen. Für den Wahlkreis 14 konnte dabei viel erreicht werden. Allein 115 Mio. € fließen in den Schulbau. Die Mittel sind teilweise bereits geflossen bzw. werden bis 2014/16 verausgabt (nur Statteilschule Meiendorf in 2018). So wurden für das Gymnasium Rahlstedt für die Grunderneuerung, die Modernisierung und den Bau einer neuen Dreifeldhalle bereits 8,1 Mio. € ausgegeben. Für den laufenden Bauabschnitt sind 12,7 Mio. € und für einen dritten Bauabschnitt ab 2014 weitere 14,6 Mio. € vorgesehen. In die Instandsetzung der Straßen, Wege und Plätze fließen 25,2 Mio. €. Größter Posten ist hierbei die Grundinstandsetzung der Meiendorfer Straße ab Mai 2015 mit 7,3 Mio. €. In die Erweiterung des Kath. Kinderkrankenhauses Wilhelmstift werden 3,9 Mio. € investiert und für Sportanlagen 5,9 Mio. €. Einzelmaßnahmen wie das Feuerwehrhaus Oldenfelde Siedlung kosten 1,6 Mio. € und die Grundinstandsetzung Spielplatz Hohenhorst 389.000 €. Für die derzeit laufenden Arbeiten in dem Park „Blauer Garten“ sind 805.000 € veranschlagt.

SPD-Senat und –Fraktion haben nach dem Wahlerfolg 2011 versprochen, die Infrastruktur der Stadt in Ordnung zu bringen. Die Ergebnisse können sich auch in unserem Stadtteil sehen lassen!

Für die Unterstützung gemeinnütziger Arbeit stehen Tronc-Mittel, das sind steuerliche Abgaben der Spielbanken, zur Verfügung. Ich habe mich dafür eingesetzt, dass der Verein Streetlife e.V. für den Umzug in neue Räume Unterstützung bekommen hat und der Frauen- und Mädchentreff Großlohe sich einen Herd und neue Töpfe kaufen konnte.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wenden Sie sich gerne an mein Abgeordnetenbüro und vereinbaren einen Gesprächstermin mit mir: Tel. 677 84 13, E-Mail: kontakt@hanneken-deckert.de. Oder kommen Sie an meinen Infostand. Gerne möchte ich mich weiterhin für die Belange in Meiendorf, Oldenfelde und Rahlstedt politisch engagieren. Ich kandidiere deshalb auf der Wahlkreisliste auf Platz 4 und auf der Landesliste auf Platz 25. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich mit ihren Stimmen unterstützen.