Über Mich

uhd14

• Was treibt Sie an? 
Ich fühle mich sehr wohl in Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf und ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Menschen hier gut und sicher leben können: In einer sozialen Gemeinschaft, in einer intakten Umwelt, mit breiten Angebot in Kultur und Sport, bestmöglich geschützt vor Gewalt und Verbrechen. Und ich möchte, dass wir unseren Kindern eine Welt hinterlassen, in der man gut leben kann.

• Was hat Sie in die Politik verschlagen?
Mein Elternhaus war politisch interessiert und jedes Mal, wenn wir mit meinen Großeltern, Onkel und Tanten zusammen kamen wurde über Politik diskutiert und manchmal auch fürchterlich gestritten. Ich glaube, das hat mich geprägt.

• Wo liegen die Schwerpunkte Ihrer politischen Arbeit?
Ich kümmere mich sehr aktiv um die Belange der Menschen in meinem Stadtteil und Wahlkreis Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf. Für mich steht der Mensch im Mittelpunkt – sei es der ältere Mensch mit Pflegebedarf, das Kind aus problematischen Verhältnissen oder der Mensch mit Behinderung. Mein Interesse und mein politisches Herz waren schon immer bei den Menschen die uns brauchen.

• Welches politische Projekt würden Sie gerne beschleunigt sehen?
Das die Familien gestärkt werden: Kinder sind unsere Zukunft

• Als Kind wollten Sie einmal werden?
Schriftstellerin

• Was wurde aus Ihrem ersten selbst verdienten Geld?
Als Schülerin habe ich täglich Zeitung ausgetragen. Mit dem ersten festen Einkommen habe ich den Motorradführerschein gemacht und mir ein Motorrad, eine KS 175 Zündapp gekauft.

• Was ist für Sie eine Versuchung?
Sahnetorte

• Luxus ist für Sie?

Ausschlafen

• Was war der schönste Tag in Ihrem Leben?
Die Geburt meiner Söhne.

• Wobei können Sie am besten entspannen?
In der Nachmittagssonne im Garten.

• Welche Musik hören Sie gern?
Klassik, Rock, Pop und Schlager.

• Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?
„Der Hauslehrer“ Die Geschichte eines Kriminalfalls von Michael Hagner

• Wo hätten Sie gern Ihren Zweitwohnsitz?
St. Peter Ording, an der Nordseeküste

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Hamburg?
An der Elbe mit Blick auf die Hafensilhouette oder am Strand Wittenbergen.

• Mit wem würden Sie gerne einen Monat lang tauschen?
Gerne mit einer Archäologin.

• Wer ist Ihre Vorbildfigur in der Geschichte?
Menschen mit Zivilcourage.

Und wer sind Ihre lebenden Helden?
Alleinerziehende Mütter und Väter

Was schätzen Sie am meisten an Ihren Freunden?
Dass sie mich so nehmen wie ich bin.

• Was verabscheuen Sie?

Gewalt und schlechtes Benehmen

• Was mögen Sie an sich?

Meine hanseatische Art.